ich liebe Sushi mit all den köstlichen Beilagen und Extras. Von Edamame bis Gyoza, ich liebe einfach die japanische Küche. Mein Lieblings Sushi Restaurant reicht zu den kleinen Häppchen gerne einen knackigen und geschmacksintensiven Krautsalat. Den möchte ich heute mal vorstellen. Eine japanische Variante des Cole Slaw. Man benötigt jedoch ein teures und qualitatives Sesamöl. Das habe ich mir bei Amazon bestellt. Das macht diesen hervorragenden Geschmack aus.  Allein der würzige  Duft lässt einem das Wasser im Mund zusammen laufen. Du wirst sehen…

du brauchst:

1 kl. Weisskrautkopf-2 Möhren-Frühlingszwiebeln- 1 El Honig-2 El Sesamöl-2 El Sojasauce -2 El Rapsöl-2 El Reisessig-1 cm Ingwer -1 Knobi-2 El Sesamsamen

Mit einer Mandoline oder einem guten Messer schneide ich den Krautsalat und die Möhren in feine raspeln und lege sie in eine Schüssel. Ingwer und Knobi werden ebenfalls hineingerieben.  Mit einem Schneebesen verrühre ich nun alle flüssigen Zutaten zu einem Dressing und mische es gut durch den Salat. Die Frühlingszwiebeln hacke ich ebenfalls und reiche sie erst am Tisch zum Salat.

Diese Beilage hat definitiv Suchtpotential .

0