Ich habe in der letzten Zeit oft Hautunreinheiten und bekomme sie einfach nicht weg. Eigentlich müsste ich aus dem Alter schon lange raus sein aber die Ursache hierfür habe ich durch ein wenig nachlesen und recherchieren im Netz herausgefunden.

Das Hautexperiment ist geboren:

Nach allen Informationen, die ich sammeln konnte, habe ich folgendes für mich zusammengestellt :

Es sind genau drei Dinge wichtig, um auf dem Weg der schönen Haut erfolgreich zu sein. Reinigen-Klären-Pflegen !!!! Ich habe viele Produkte verglichen und nun meine passenden gefunden. Ich bin der Typ Mischhaut mit T-Zone und habe eine riesen Auswahl an Herstellern im Angebot. Clinique bietet tolle Probiersets für jeden Hauttyp an, ebenso wie Clarins oder Biotherm. Ich habe mich erst mal für eines aus dem mittelpreisigen Segment entschieden. Alle sagen dass der Preis egal ist bzw. das Produkt, entscheidend ist die Beständigkeit. Also wirklich jeden Abend durchhalten. Der Faulheit den Kampf ansagen.!!!  Reinigungsmilch und Tonic von Weleda aus dem dm-Markt und eine Tages-und Nachtpflege von Bebe habe ich mir nun besorgt. Dann kann es ja los gehen. Waschgel oder Milch ist nur unterschiedlich in der Handhabe. Reinigungsmilch kann man einfach ohne Wasser auf dem Gesicht auftragen und etwas einmassieren, dann mit Wasser abspülen. Mit einem Wattepad wische ich mit dem Tonic über die Haut und spüre schon wie die Haut kribbelt weil sie atmet. Das wiederhole ich bis der Pad sauber ist und keine Make-up Reste zu sehen sind. Dann geht es an die kleinen Unreinheiten. Ich mische etwas Salz mit Kinderzahnpaste und schmiere die Masse auf meine Nase und das Kinn. Tut das ja nicht mit normaler Zahncreme, denn dann brennt euch die Nase ab, das ist die Hölle, ich habe es leider probiert. Also Zahncreme vom Sohnemann : ) Nach etwa 5 Minuten nehme ich die Paste mit einer Gesichtsbürste und Wasser ab. Wow, die Poren sind sichtlich verkleinert.  Nun gut und jetzt noch die Nachtcreme.  Ich bin so motiviert, dass ich auch noch meine Lippen mit einer neuen Zahnbürste massiere und eine Augencreme einklopfe. Voila, mein Gesicht glänzt wie ein Babypopo ist aber nicht fettig. Der frische Duft und die Neugier auf ein baldiges  Erfolgserlebnis lässt mich in nur wenigen Minuten einschlafen. So, das mache ich jetzt jeden Abend. Ich berichte euch, was sich tut. Ach bin ich aufgeregt…

0