Du brauchst:

1 Zucchini- 1 Aubergine- 1 Zwiebel – 2 Knobi – 5 Strauchtomaten – 1 El Tomatenmark – 1 grüne Paprika – 1 rote Paprika – Salz und Pfeffer – 2 Eier – Basilikum – Parmesan

Das beste Resteessen überhaupt ist doch neben leckeren Sandwichs das Ratatouille. Gemüse dazu Tomatensauce und ein wenig Weißbrot. Herrlich, ich liebe dieses Gericht. Doch nicht die Franzosen können das Rezept für sich alleine beanspruchen, denn Ratatouille gibt es überall auf der Welt. Es variiert nur etwas hier und da. Wer nun das erste mal diese Köstlichkeit gekocht hat, ist mir ziemlich Buggie !!

Das Gemüse habe ich eigentlich immer da. Gerade wenn ich von einem stressigen Tag nach Hause komme habe ich Lust auf etwas deftiges und handfestes. Und heute war es mal wieder mega stressig.

Ich schneide die Zucchini, Paprika und Aubergine in gleich große Stücke. Knobi und Zwiebel brate ich in einem feuerfesten Topf leicht in Olivenöl an. Das Gemüse gebe ich dann nach Garlänge hinein. Erst Paprika, dann Zucchini und Aubergine . Die Tomaten entkerne ich und schneide sie in kleine Würfel. Mit Salz und Pfeffer verrühre ich diese mit dem Tomatenmark zum Gemüse. Der Knobi riecht herrlich und ich muss probieren. Nach etwa 30 min leise köcheln gebe ich auf das Gemüse vorsichtig zwei Eier und Basilikumstreifen. Anschließend  reibe ich etwas Parmesan darüber und schiebe das Gericht für etwa 15 min. in den 180C vorgeheizten Backofen. Wenn Das Ei stockt und der Käse schön knusprig ist, kann es mit dem verputzen losgehen. : )

translation:

You will need:

1 zucchini 1 eggplant 1 onion – garlic 2 – 5 vine tomatoes – 1 tablespoon tomato paste – 1 green pepper – 1 red pepper – salt and pepper – 2 eggs – basil – Parmesan

The best leftovers ever is next to tasty sandwiches, the ratatouille. Vegetables with tomato sauce and a bit of white bread. Gorgeous, I love this dish. But not the French can claim to own the recipe for ratatouille it exist all over the world. It varies only a little here and there. Who  has cooked this delicacy for the first time , I do not quite care !!

I’ve actually always these vegetables in my kitchen. Just when I come home from a stressful day, I feel like I need something hearty and tangible. And today it was again mega stressful.

I cut the zucchini, peppers and eggplant into equal-sized pieces. I fry the garlic and onion in a refractory pot lightly in olive oil. First the peppers than Zucchini and Eggplant. I cut the tomatoes into small cubes and throw the seeds away. Than  season with salt and pepper and stir it with the tomato puree to the vegetables. The garlic smells gorgeous and I have to try. After about 30 minutes simmering quietly I give up the eggs to the vegetables gently sprinkle some  basil strips. Then I rub a little bit of Parmesan cheese and move it to the 180C preheated oven for about 15 minutes. If the egg  are increased and the cheese is nice and crispy, you can start eating. 🙂

1