ich liebe asiatisches Essen, besonders thailändische Küche hat es mir angetan. Currys mit Fleisch, Garnelen oder einfach nur mit Gemüse. Schön scharf mit etwas Reis und vielen aromatischen Gewürzen. Da ich keinen Bock habe immer zum Imbiss zu fahren koche ich es heute kurzerhand selbst. Die Zutaten habe ich alle da und meine Jungs essen Pizza. Da ich 2016 mehr auf meine Ernährung achten möchte, essen wir heute getrennt.

Du brauchst:

1 Zuchini-1 rote Paprika-1 Knoblauchzehe-1Möhre-eine Hand voll Blattspinat-Ingwer-1 El Tomatenmark-2El helle Sojasauce-3 Kafir Limettenblätter-1 El brauner Zucker-Frühlingszwiebeln-Koriander-1El Reisessig-3El rote Currypaste-2rote Chilis-300 ml ungesüsste  Kokosmilch-Sesamöl- Duftreis

 

Mit einem Gasherd und einem Wok wird das herrlich rauchig wie in Asien, leider habe ich aber nur einen normalen E-Herd und das muss reichen. In einem Wok erhitze ich das Sesamöl und reibe den Knobi und den Ingwer mit einer Minireibe hinein, dann löse ich die Currypaste darin auf. Das Gemüse schneide ich in grobe Würfel und brate es im Wok mit dem Blattspinat zusammen an. Dann schalte ich die Temperatur herunter und gebe etwas Wasser und den Zucker hinzu. Chili und Kafirblätter sowie alle anderen Gewürze gebe ich nach und nach hinein und rühre die Kokosmilch erst in den Wok, wenn ich eine Portion Reis gekocht habe. Es duftet herrlich aber kratzt etwas im Hals durch die Schärfe. In eine kleine Schüssel gebe ich den Duftreis und gieße ordentlich von dem Curry darüber. Nur noch etwas frischen Koriander barauf verteilen und los geht’s. Saulecker, also Finger weg vom Imbiss und ran an den Wok.

 

 

1