Oh ja ich habe ein Buch geschrieben und möchte ein paar Zeilen mit euch teilen. Es ist ein moderner Roman mit Kurzgeschichten über Fashion und meinen leckeren Kochrezepten. Und bevor das Buch auf dem Markt ist, bekommt ihr lieben eine Kostprobe  : ) Kommentiert gerne wie ihr es findet.

Mia-Durchatmen 

Klirrend lasse ich den Schlüssel auf die Ablage im Flur fallen. Ein Blick auf die Uhr verrät mir, fünfzehn Minuten zum Durchatmen, dann muss ich Luis aus dem Kindergarten abholen. Mein Job als Verkaufsmanager in einem von Frauen dominierendem Modeunternehmen, kann einen echt fertig machen. Wenn ich nicht soviel Geduld hätte, müsste ich das eine oder andere Mal echt ausflippen. Als Mutter arbeite ich nur Halbtags und muss mein Pensum eben in der Hälfte der Zeit erledigt haben. Die Umsatzzahlen der letzten Tage kreisen in meinem Kopf. Ich schmeisse die schwarzen Highheels in die Ecke meines Schuhregals und greife mir die bequemen Flipflops aus unserem letzten Spanienurlaub. Die haben mir schon einige Male das Leben, oder besser gesagt, die Füsse gerettet. Kennst du das Gefühl, wenn dich eine Sache, wie zum Beispiel ein paar Schuhe, an eine kurze schöne Zeit in deinem Leben erinnert? Das Meer war eisig kalt und die herumwirbelnden Wellen spritzten kleine Tröpfchen salzigen Meerwassers auf meine aufgeheizte Haut. Hej Schatz, ruft Evan aus der Küche heraus. Hast du mir Zigaretten mitgebracht? Schlagartig bin ich in der Realität zurück. Klar, sage ich und schiebe sie unfreiwillig rüber. Der Wunsch nach einem Baby hat mich damals zum aufhören bewegt. Heute nach drei Jahren des Nichtrauchens, kann ich den Duft nach kaltem Rauch kaum noch ertragen. Man kann von Glück sprechen, dass ich familiär gesehen gute Gene habe. Die dreissig Kilogramm, die nach der Schwangerschaft an mir klebten, habe ich zum grössten Teil abgespeckt. Die letzten sechs Kilogramm haben sich in der Hüftgegend festgesetzt und wollen einfach nicht verschwinden. Naja, das mit dem Sport habe ich zum Leitwesen nicht so ernst genommen. Dafür ist meine Figur mit Kleidergröße 36-38 garnicht so weit entfernt von 34 und damit beim Ausgangsgewicht vor der Schwangerschaft. Viele sagen, mir würden die paar extra Pfunde ganz gut stehen. Mein Schönheitsideal und der Ehrgeiz sprechen jedoch eine andere Sprache. Sexy Mama hat mir vor kurzem eine Gruppe Jugendlicher vor dem Supermarkt zugerufen, was mir sehr schmeichelte. Evan mag mich so und nennt diese Überbleibsel der Schwangerschaft liebevoll Liebesgriffe. Meine Schwester Maja jedoch versteht mich in dieser Hinsicht ganz gut, denn sie hat als Model noch grösseren Anspruch an ihre Figur als ich. Gegenseitige Sticheleien und gnadenlose Ehrlichkeit halten unseren Verstand wach und ermutigen uns bewusst zu essen. Ach du meine Güte, schon so spät. Evan, ich fahr mal eben los den Bambam holen. Luis kann es gar nicht leiden, wenn er einer der Letzten ist, die abgeholt werden. Die jüngst vergangene Mittelohrentzündung hat dem kleinen Wirbelwind ganz schön zugesetzt. Die schlechte Laune hat heute hoffentlich ein Ende. Etwas gesundes ist jetzt ganz wichtig, um sein Immunsystem wieder aufzubauen, hatte Liv zu mir gesagt. Als Chirurgin erteilt sie immer gute Ratschläge und sorgt bei nächtlichen Anrufen voller Panik immer für Beruhigung. Vielleicht überrasche ich ihn mit einem leckeren und nahrhaften Eintopf. Das päppelt ihn sicher wieder auf und ein paar bunte Gemüsestückchen lassen sich farblich sortieren, stapeln um dann in Mund zu verschwinden. Das mag er ganz gerne. Evan übrigens auch. Nach einem langen Arbeitstag am Computer, kann auch er etwas Soulfood ganz gut gebrauchen…

 

0