Ich bin Moni und wie man sieht, verrückt nach Trends. Im Haus, an meinem Körper oder auf meinem Teller. Alles ist durchgestylt. Und glaube nicht dass ich Anfang zwanzig und Single bin und jede menge Zeit für sowas habe, weil Mama meine Wäsche wäscht und ich einen Schlüssel für das Lucy Wang Restaurant habe. Nein ich bin, sagen wir mal, zwei drei Jahre älter und langzeitverlobte Mutter. Und trotzdem weiß ich, was man auf den Strassen von Stockholm oder Berlin trägt, was ein Phantomchair ist und wie man ein köstliches Risotto kocht. Ach ja, und einen Haupt-Job habe ich auch noch. Schließlich muss meine Vorliebe für Chanel Taschen und Nagellack auch finanziert werden. Ich liebe gutes Essen, stielvolles Wohnen und ein atemberaubendes Outfit. Wie kann ich meine Gäste überraschen und was verdammt noch mal ziehe ich an, um der Star des Abends zu sein.Diese Fragen stelle ich mir doch nicht alleine? Das best gehütete Geheimnis oder Angebot ist bei mir nicht sicher. Schamlos erzähle ich meinen Lesern wo es Aktionen gibt oder man tolle Streetstyles nach kaufen kann. Trendhelden begegnen mir überall. Sie wissen nur nicht, dass sie es sind.

Das Mädchen  aus der Strassenbahn, die mit einem simplen Kugelschreiber bewaffnet gelangweilt tolle Skizzen zeichnet, während die alte Dame neben ihr, bei dem Geschunkel, ihre Augen kaum offen lassen kann. Oder der Herr im Kinder Store, der seinem Enkel einen Pullover mit einem Micky Maus Motiv reicht und gelassen kommentiert, dass das schon zu seiner Zeit total cool war. Man lernt nie aus und Inspirationen gibt es rund herum. Ich muss nur hinsehen. Das ist das was ich kann. Ich werde oft gefragt, wo ich dieses Teil her habe, es ist wunderschön und steht mir super. Im Anhang meiner Antwort kommt dann meistens: “ Was ??? In diesem Laden habe ich noch nie etwas für mich gefunden ?!“. Dein Outfit hängt doch nicht einfach da und schreit hier her, du musst es entdecken. Oder sogar selbst zusammenstellen.

Stil kann man nicht kaufen und hat ihn auch nicht einfach so. Man muss sich mit ihm auseinandersetzen, ausprobieren und dann seinem Gefühl folgen. Eine gute Hilfe für den Einstieg sind bekannte Persönlichkeiten aus Film und Musik oder auch Models und Blogger. Stars haben teure Stylisten, die das Outfit zusammenstellen und wirklich Ahnung von dieser Materie haben. Das kann man für sich nutzen, ohne auch nur einen Cent dafür zu bezahlen. Suche dir eine Persönlichkeit aus, deren Stiel dir gefällt und deiner Statur und Haarfarbe nahe kommt. Suche dir Bilder aus dem Netz und kaufe die Outfits einfach in günstigen Modehäusern nach. Alle Ketten kopieren teure Designerstücke und machen sie Straßen tauglich. Du wirst sehen, nach einigen Einkäufen wirst du selbstsicherer und bekommst ein Gefühl dafür, was dir steht und worin du dich wohl fühlst. Und schon ist dein eigener Stiel geboren. Gar nicht so schwer. Ich und meine Blogger Kollegen suchen jeden Tag nach tollen Trends und verraten sie unseren treuen Anhängern. Natürlich freuen wir uns, wenn man sich mit vielen Klicks und Kommentaren dafür bedankt.

Also nehmt es uns nicht übel, wenn wir im Restaurant niemanden am Tisch essen lassen, bevor wir nicht einen tollen Schnappschuss mit der Kamera eingefangen haben oder wildfremde Leute auf der Strasse wegen ihrer Schuhe anquatschen. Wir müssen dranbleiben. Manche Trends halten durch, andere überstehen nicht einmal die Mittagspause. Das herauszufiltern und mit Weitblick umzusetzen ist unsere Aufgabe. Streetstyle entwickelt sich aus Flohmarkt Schnäppchen und Designerteilen. Das Kombinieren ist hierbei die Kunst.

Meine Nachbarin ist Anfang 80 und ein flotter Feger. Sie war seiner Zeit Hauswirtschaftslehrerin und ein Vorreiter in Sachen DIY. Sie zeigt mir, wie man tolle Kissenbezüge näht oder Glühwein Marmelade kocht. Ein Trendheld eben, denke ich grinsend und blättere in der neuen Ausgabe meine Decozeitschrift. Wenn ich wirklich Glück habe, werde ich in einem zukünftigen Projekt als Kreativ Direktor die besten Trendhelden zusammentrommeln und euch mit den besten Styles versorgen.

Alle anderen werden sagen:  “ Mensch, diese Frau verdient ihr eigenes Geld, sieht fantastisch aus und kann auch noch sagenhaft kochen, … da muss doch irgendwo der Haken sein “ ? Du kannst so viel mehr, also informiere dich und pack es einfach mit Leidenschaft an. Sei es Backen, Mode oder einfach das Brennen für ein Thema in Worte zu fassen und mit anderen zu teilen.

Herrlich…Auftrag erfüllt, darum Blogge ich.

0